Salzgrotte Ochtrup

Etwas Entspannung mehr in Ochtrup

Anne bat mich ihre neue Salzgrotte in Ochtrup zu fotografieren. Im Keller des Hotels Chalet entstand dieser neue Ort für Entspannung und Gesundheit. Bilder für Flyer, Webseite und so weiter standen auf dem Programm. Irgendwie hatte ich da so ein Gefühl, dass da tolle Bilder entstehen. Das ungute Gefühl, die Kamera dem Salzklima auszusetzen, bekämpfte ich mit Mülltüten. 😉 Es verschwand aber nicht ganz. Es ist schon alarmierend wenn man in der Sole einmal tief Luft durch den Mund holt und meint eine Salzstange gegessen zu haben. Für den Menschen gut, für die Kamera? Egal – Die Bilder der Salzgrotte waren es wert.

Wiki: Die Idee, eine Salzkammer therapeutisch zu nutzen, kommt ursprünglich aus Osteuropa. Festgestellt wurde die heilende Wirkung im 19. Jahrhundert durch die Erkenntnis der Arbeiter in polnischen Salzbergwerken, seltener an Erkrankungen der oberen Atemwege zu leiden als Angehörige anderer Berufsstände.

In der Grotte wird die Temperatur meist auf rd. 20°C – 22°C und die Luftfeuchtigkeit auf rd. 40-50 % gehalten.

Das Salzklima wird mittels Wasserläufen oder Soleverneblern geschaffen, oder es werden Salzgeneratoren eingesetzt, die das Salz zermahlen und in kleinste Partikel in den Raum blasen (trockene Salzaerosole).

Die Inhalation des Salzes und begleitender Mineralien und Spurenelemente – Jod, Kalzium, Magnesium, Brom – wird bei chronischen Infekten der Atemwege und Allergien und bei Psoriasis, jedoch auch zur allgemeinen Entspannung und Stärkung des Immunsystems empfohlen.