Als Hochzeitsfotograf in Rheine, heiraten in Corona-Zeiten

Was habe ich mich auf diese Hochzeit gefreut! Für mich als Hochzeitsfotograf war es die erste große Hochzeit nach langer Coronapause. Hochzeit mit Corona-Regeln, natürlich. Für die Liebe. Ready for take off!

Mann oh Mann, was hatte mein Brautpaar Glück und eine lange Zeit des Bangens, Wartens und Prüfens hinter sich, ehe feststand, sie können ihre Hochzeit feiern. Zwar eine Hochzeit mit Corona-Regeln NRW (aktuell: https://www.land.nrw/corona ), aber diese waren gut erfüllbar. Einen Ersatztermin hatten die Beiden schon für 2021 bei mir geblockt. Hach, nun brauchen sie ihn nicht mehr und ich habe wieder einen Termin für Brautpaare, die wegen Corona ihre Hochzeit verschieben möchten.

Mein Brautpaar reist gerne, somit war die Idee, Hochzeitsbilder auf einem Flugplatz zu machen, schnell geboren. Nun, in Rheine gibt es den Flugplatz Rheine-Bentlage, nur so einfach kommt man da nicht mehr rein. Die Bundeswehr ist dort zum Teil wieder eingezogen. Dem entsprechend sicher ist es dort. Das Brautpaar hatte Glück durch den THW dort jemanden zu kennen, der es uns dann doch ermöglichte, wunderbare Hochzeitsbilder im Flugzeughangar und mit der Antonow An-2 (größter Doppeldecker der Welt) zu machen. So viel Technik und Halle und mittendrin, ein zauberhaft liebevolles und lachendes Brautpaar. Herrlich! Da hüpft mein Hochzeitsfotografenherz.

Die freie Trauung fand im Garten des Hauses, Hotel und Restaurant Sasse https://www.hotel-sasse.de , in Dreierwalde statt. Gesprochen und geleitet wurde die freue Trauung von der bezaubernden Olivia https://www.herzbeben-trauung.de Schaut euch mal das Wachssiegel an. Ja und auch das kleine Bierfässchen hat was mit dem Brautpaar zu tun…

Liebes Brautpaar, Ich sage Danke!!!

Lust auf Mehr?

Finde, was du suchst…

folge mir auf

Instagram      oder      facebook