Heiraten auf der Wasserburg Haus Welbergen

Brautpaare können sich nun auch auf Haus Welbergen das Ja Wort geben. Im Sitzungszimmer im ersten Obergeschoss können sich Brautpaare standesamtlich trauen lassen. Ich denke eine bessere Lokation ist in Ochtrup fast nicht zu bekommen. Nach der Trauung könnten Paar-Bilder im Park gemacht werden. Schon alleine das Burgtor gibt mir unzählige Ideen und tolles Licht. Das Trauzimmer habe ich noch nicht gesehen, aber ich werde versuchen einige Bilder machen zu dürfen. Meine Erwartungen sind hoch. Ich bin gespannt.

Brautpaare, die sich für eine Trauung auf Haus Welbergen interessieren, sollten sich mit dem Ochtruper Standesamt im Rathaus (Telefon 0 25 53 / 7 31 66) in Verbindung setzen.

Ich finde die neue Möglichkeit hervorragend und bin gespannt, welches Brautpaar das erste sein wird, welches ich auf das Schloss begleiten darf. Ich mag das Schloss, was eigentlich eine Burg ist, schon jetzt!

Meine Art der Fotografie und das Wasser-Burg-Schloss mögen sich.

Die Herren von Welleberghe wohnten 1298 bis 1330 auf der Wasserburg Haus Welbergen. Es fanden im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Besitzerwechsel statt, bis Ende der 1920er Jahre die Wasserburg an den Bankier Jordaan van Heek verkauft wurde. Nach dem Tode seiner Witwe Bertha Jordaan van Heek ging Haus Welbergen mit einem umfangreichen Grundbesitz in eine Stiftung über, die den Namen der Stifterin Bertha Jordaan van Heek trägt. Haus Welbergen verfügt über ein reichhaltiges Archiv, dessen wertvollster Teil die Korrespondenz aus dem Kreise des Freiherrn von Fürstenberg und der Fürstin von Gallitzin bildet.

Die Parkanlage des Hauses Welbergen gehört zum European Garden Heritage Network (Europäisches Gartennetzwerk). Der formale Garten des Innenhofes steht im Kontrast mit den Staudenbeeten entlang der Burgmauern und der waldreichen Umgebung, die nur von einigen Wegen durchzogen werden. Der Innenhof ist jederzeit zu besichtigen. (Text: Wikipedia)